Geposted am von Christin Schmitz

Wenn ich an meine Kindheit zurückdenke, erinnere ich mich immer besonders gut an die Vorweihnachtszeit und Weihnachten. Ich glaube, es war wenn ich darüber nachdenke immer meine liebste Zeit im Jahr. Zuhause duftete es immer so schön nach Nüssen, Tannengrün, Kerzen und natürlich nach frisch gebackenen Weihnachtskeksen.
Unsere Küche verwandelte sich jedes Jahr in eine riesige Weihnachtsbäckerei, in der meine Mutter, meine Schwester und ich dann die jährliche Produktion starteten. Wir haben unzählige Bleche an Keksen gebacken, die aber wie durch Zauberhand allesamt blitzschnell verputzt waren. Eines stand auf jeden Fall jedes Fahr fest: Nicht ein einziges Weihnachtsplätzen überlebte die Weihnachtsfeiertage in unserem Haus. :)

Klar haben wir nicht jedes Jahr die gleichen Plätzchen gebacken. Nur ein Rezept hat sich jedes Jahr in unsere Weihnachtsbäckerei geschlichen:
Die Schneeflöckchen

Noch heute sind die Schneeflöckchen mein absolutes Lieblingsweihnachtsgebäck und deshalb möchte ich euch das Rezept nicht vorenthalten – viel Spaß beim Ausprobieren!

Zutaten (für ca. 60 Kekse):

  • 250g Margarine
  • 130g Puderzucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 100g Mehl
  • 250g Speisestärke
  • 50g gemahlene Mandeln
  • 2 Fläschchen Vanillearoma

Zubereitung:
Margarine, 100g Puderzucker, Vanillezucker und Aroma cremig rühren. Mehl und Speisestärke darüber sieben. Zusammen mit den gemahlenen Mandeln unterheben. Blech mit Backpapier auslegen. Aus dem Teig haselnussgroße Kugeln formen, darauf setzen, mit einer Gabel leicht flach drücken und 20 Minuten bei 180°C Umluft backen.

Die Schneeflöckchen etwas abkühlen lassen und mit dem restlichen Puderzucker bestreuen.